Osteopathie heute

Die Osteopathie wird inzwischen beinahe weltweit gelehrt und angewandt. Während in den USA der Doktor der Osteopathie (D.O.) dem des Doktors der Medizin (Dr.med.) gleichgesetzt ist und in England, Frankreich und Belgien die Osteopathie offiziell anerkannt ist, wird in den übrigen europäischen Ländern noch dafür gerungen. Inzwischen gibt es aber allein im deutschsprachigen Raum bereits ein gutes Dutzend Schulen, welche vom Ausbildungsausmass und von der Stundenanzahl den Richtlinien der EFO (European Federation of Osteopaths) entsprechen.

Zu der 5-6 jährigen, berufsbegleitenden Ausbildung sind in Österreich nur Physiotherapeuten und Ärzte zugelassen. Die Gesamtzahl der Unterrichtsstunden beträgt dabei etwa 1500. Zahlreiche theoretische und praktische Prüfungen dienen dabei als Qualitätskontrolle (siehe Links für Osteopathieschulen).
 
>> zurück <<